Gartenabfall Entsorgung

Zugeordnete Abteilungen

Leistungsbeschreibung

Die Entsorgung von Gartenabfällen aus privaten Haushalten ist Aufgabe der Landkreise und kreisfreien Städte. Regelungen hierzu sind in den einzelnen Abfallentsorgungssatzungen sowie Gebührensatzungen festgeschrieben.
Dazu gehören u. a. Informationen über die Abfallgebühren, Müllbehälter (Biotonne, Bestellmöglichkeit), Abfallkalender (Abfuhrintervalle), vorhandene Hol- und Bringesysteme für Gartenabfälle.
Soweit von Seiten des öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträgers noch keine Biotonne angeboten wird, bestehen alternative Entsorgungsangebote im Bringesystem (wie die Abgabemöglichkeiten von Gartenabfall bei Recyclinghöfen oder Containerdiensten) sowie teilweise die Nutzung einer Biotonne von privaten Anbietern (gewerbliche oder gemeinnützige Sammlung).
Neben der Entsorgung von Gartenabfällen durch die Biotonne ist in den meisten Satzungen die Eigenkompostierung als Option zur Eigenverwertung der Gartenabfälle genannt. Bei nachgewiesener Möglichkeit der Eigenverwertung durch Kompostierung auf dem eigenen Grundstück kann der Bürger von der Anschlusspflicht an die Biotonne befreit werden.
Die getrennte Sammlung und spätere Verwertung von Gartenabfällen hat mehrere Vorteile für die Umwelt: Sie reduziert die Restabfallmenge und vereinfacht die Behandlung des Restabfalls. Die getrennte Sammlung vereinfacht die hochwertige Verwertung der Gartenabfälle und ermöglicht die Nutzung der in ihnen enthaltenen Humusbestandteile und Nährstoffe.

Spezielle Hinweise für - Kreis Mayen-Koblenz

Was ist Grünabfall?

Pflanzliches Material verrottet und wird zu wertvollem Kompost. Dieses natürliche Recycling funktioniert mit dem eigenen Kompost in jedem Hausgarten. Wenn Sie nicht selbst kompostieren, haben Sie folgende Möglichkeiten Ihren Grünabfall zu entsorgen:

Rasenschnitt und Vertikutiergut
gehören in den Bioabfallbehälter. Fällt mal mehr an, so dass Ihr Bioabfallbehälter nicht ausreicht, gibt es den gebührenpflichtigen Gartenabfallsack. Hierneben können Rasenschnitt und Vertikutiergut bis zu 2 cbm kostenfrei am Wertstoffhof oder an den kreisweiten Containerinseln abgegeben werden.

Blumenabfälle
gehören zum Bioabfall und können daher über den Bioabfallbehälter entsorgt werden. Fallen einmal mehr Blumenabfälle an, so dass Ihr Bioabfallbehälter nicht ausreicht, gibt es den gebührenpflichtigen Gartenabfallsack. Daneben können Blumenabfälle/ separat angelieferte Blumen und sonstige Pflanzen auch am Wertstoffhof abgegeben werden (gebührenpflichtig, da diese Abfälle unter Bioabfall/ sonstiger Grünabfall fallen).

Holz- und strauchartiger Grünabfall
kann über den Bioabfallbehälter entsorgt werden oder bei den Grünabfallsammelplätzen sowie beim Wertstoffhof kostenlos abgegeben werden.

Laub
kann ebenfalls über den Bioabfallbehälter entsorgt werden. Daneben können Sie Laub bei den Containerinseln entsorgen.

Weihnachtsbäume
können kostenlos bei den Grünabfallsammelplätzen oder beim Wertstoffhof abgegeben werden. Daneben sammeln in vielen Orten Vereine die abgeschmückten Bäume im Rahmen einer Straßensammlung (Weihnachtsbaumsammlung) ein; die Termine hierzu finden Sie im Abfallplaner.

Zuständige Stelle

Spezielle Hinweise für - Kreis Mayen-Koblenz

Team "Umweltberatung"


Tel.: 02625/9696-970

E-Mail:


In diesem Internet-Angebot werden Cookies verwendet. Mit der weiteren Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.