MYK-Sportmedaille 2019 - Jetzt bewerben!

Welcher Verein hat die Zukunft im Blick?

MYK-Sport-Medaille: 2.000 Euro Preisgeld - Sportvereine im Landkreis Mayen-Koblenz können sich ab sofort für die Auszeichnung mit der „MYK-Sport-Medaille“ bewerben. Die Ehrung ist mit einem Preisgeld von 2.000 Euro verbunden. Die Bewerbungsfrist endet am 15. März. Das diesjährige Motto für die MYK-Sportmedaille lautet „Zwischen Tradition und Innovation – Wir machen unseren Verein fit für die Zukunft“.

Bewerben können sich Vereine, die mit innovativen Konzepten den Erhalt des Vereinslebens sichern. Das Motto ist offen für alle Bereiche der Vereinsarbeit, wie Josefine Wyrth, die Sportreferentin des Landkreis, erklärt: „Wir suchen Vereine, die besonders kreativ bei der Akquise von neuen Mitgliedern sind oder die ihre bestehenden Vereinsmitglieder in besonderer Weise fördern und motivieren. Auch die Öffentlichkeitsarbeit, also zum Beispiel die Nutzung der Sozialen Netzwerke kann bei der Bewertung eine Rolle spielen.“

Landrat Dr. Alexander Saftig liegt das Thema besonders am Herzen: „Unsere Sportvereine sind wie jeder andere Bereich vom demografischen Wandel betroffen. Wir müssen gemeinsam Antworten finden, damit auch weiterhin ehrenamtliche Mitarbeit in den Vorständen der Vereine und die Ausbildung und Betreuung der jungen Aktiven durch Trainer gesichert ist. Die Herausforderung ist, neue Mitglieder zu gewinnen und die bisherigen weiter an den Verein zu binden.“ 

Vielerorts gibt es bereits die verschiedensten Projekte, Konzepte und Planungen. Im Angebot stehen mehr und mehr Trendsportarten. Diese richten sich zum einen an junge Leute, entwickeln sich in den letzten Jahren aber mehr und mehr auch für alle Generationen. „Das diesjährige Motto setzt der Kreativität keine Grenzen. Wir sind gespannt, wie sich die Vereine auf die Zukunft einstellen“, so Wyrth. Verliehen wird die MYK-Sport-Medaille im November.

Bis zum 15. März müssen die Bewerbungsunterlagen komplett vorliegen. Weitere Informationen zur Sportmedaille und Bewerbungen bei Josefine Wyrth, Telefon 0261/108-219, E-Mail: .