Neue Besetzung an der Spitze im Aufsichtsrat des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein

Auf seiner jüngsten Sitzung wählte der Aufsichtsrat des Gemeinschaftsklinikums Mittelrhein einstimmig ein neues Tandem an die Spitze des Gremiums. Vorsitzender wird ab 1. Mai 2018 Bernd Vohl, Mitglied des Verwaltungsrats Evangelisches Stift und Ex-Manager eines börsennotierten Konzerns (rechts). Seine Stellvertretung übernimmt zum gleichen Zeitpunkt der Erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Mayen-Koblenz, Burkhard Nauroth. Nauroth ist auch seit Ende letzten Jahres für die Belange des Gemeinschaftsklinikums in der Kreisverwaltung zuständig. Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende, der Koblenzer Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig, scheidet mit Ablauf des Monats aus.

In ersten Gesprächen verständigten sich Vohl und Nauroth auf eine intensive und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen sie an der Spitze des Aufsichtsrates zum Wohle des Klinikums wirken. Insbesondere eine enge Begleitung der Geschäftsführung sowie die Entwicklung der Zukunftsfähigkeit des Konzerns ist beiden wichtig.